Unterricht mit neuen Regeln

Seit Montag, dem 15. Juni 2020 sind Kinder aller Jahrgänge zum Präsenzunterricht in der Schule zurück. Alle Klassen sind in zwei Gruppen unterteilt, sodass in den Klassenräumen die Mindestabstände eingehalten werden können. Das Waschen der Hände und der Umgang mit einer Alltagsmaske sind nun bereits gewohnte Tätigkeiten. Die Klasse 1 übt sich jetzt ebenfalls ein.

Auf den beiden Bildern hier sieht man die Kinder der Notbetreuung bei einem Spaziergang in den Park. Damit auch hierbei Abstand gehalten wird, wurde dies durch Mitnehmen von Holzstäben aus dem Sportbereich geübt. Weitere Neuerungen sind das Benutzen einer Plexiglasscheibe bei nötigen Gesprächen beispielsweise zur Erklärung von Arbeitsaufträgen, bei denen der Mindestabstand unterschritten wird, aber auch die verschlossenen Eingangstüren und die Wartemarkierungen auf dem Boden vor und in der Schule.

Neben dem Präsenzunterricht gibt es weiterhin eine Notbetreuung. Sie müssen Ihr Kind dafür mit dem Vordruck anmelden, den Sie über die Klassenleitungen erhalten.

Die Bemühungen aller Beteiligten zeigen, dass bisher keine Schulschließung wegen des Corona-Virus nötig war und dies sollte so bleiben. Die OlteGaRo-Kids haben in den letzten Wochen gezeigt, dass sie die neuen Regeln kennen und damit umgehen können. Mit Achtsamkeit werden wir die weitere Zeit gemeinsam sicher gut bewältigen.

Ein Dank sei an dieser Stelle an alle gerichtet, die an den Einschulungsuntersuchungen beteiligt waren. Diese konnten unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen nun doch noch durchgeführt werden und verliefen reibungslos.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.